Rhönwochenende an Fronleichnam

15.06.2017 - 17.06.2017

Die Rhön ist schön – das haben wir mit 6 Familien am langen Fronleichnamswochenende bei bestem Wetter erleben dürfen. Selbst unsere Kinder (zwischen 7 und 15 Jahre alt) waren angetan von den üppig blühenden hohen Wiesen auf sanften Hügeln, durch die wir gewandert sind (“Herrlich, diese Lavendelfelder!” – “Das sind Lupinen.” – “Ist doch egal.”)

üppig blühende hohe Wiesen auf sanften Hügeln

Auf dem Wanderprogramm standen für den 1. Tag 5 km, die uns zunächst über (und auch oberschenkelhoch in) das Schwarze Moor führten,

im schwarzen Moor
im schwarzen Moor

danach zum ehemaligen Todesstreifen zwischen DDR und BRD; ideal für eine kleine anschauliche Geschichtslektion. Am 2. Tag haben haben wir einen 12-km-Rundweg vom Basaltsee startend über den Gangolfsberg gemacht und unter anderem eine faszinierende Basaltsäulenwand gesehen.

Basaltsäulenwand

Am 3. (und letzten) Tag sind wir mit reduzierter Gruppe noch ca. 6 km zum Roten Moor und durch die Kaskadenschlucht bei Gersfeld (wo wir auch in der JH übernachtet hatten) gelaufen.

Organisation & Bericht: Wiebke Reimer

Zurück